BVGA on Facebook

Neuer Rekord bei Hotelverkäufen

18.04.2017 14:53 (Alter: 218 days)

Der deutsche Hotelinvestmentmarkt verzeichnet den besten Jahresauftakt aller Zeiten. Insgesamt wechselten im 1. Quartal Hotels im Wert von 1,12 Mrd. Euro den Eigentümer.

FRANKFURT/M. Hotelimmobilien sind bei Investoren weiterhin begehrt. Allein im 1. Quartal 2017 wurden in Deutschland Hotels im Wert von 1,12 Mrd. Euro verkauft - ein neuer Höchstwert. Das ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate. "Besonders erfreulich ist dabei das außerordentlich gute Ergebnis bei den Einzeldeals", kommentiert Alexander Trobitz, Head of Hotel Services der BNP Paribas Real Estate GmbH. Denn mit 858 Mio. Euro wurden drei Viertel des Umsatzes mit einzelnen Hotelverkäufen generiert, so viel wie noch nie. 

Deutsche und ausländische Investoren halten sich mit leichten Schwankungen bereits seit mehreren Jahren mehr oder minder die Waage. In den ersten drei Monaten des Jahres 2017 liegt der Beitrag ausländischer Investoren bei rund 48 Prozent und damit etwas unter dem Niveau vom Jahresende 2016. Im Vergleich zum gesamten gewerblichen Investmentvolumen ist der Anteil bei den Hotel-Investments leicht erhöht (+9 Prozentpunkte). Das Gros des ausländischen Geldes stammt aus dem europäischen Ausland (ca. 66 %), gefolgt vom asiatischen Raum (22 %). Nordamerikanische Investoren sind zum Jahresauftakt mit gut 7 % noch etwas unterrepräsentiert.

Quelle:AHGZ-online, 12.4.2017, red/rk