BVGA on Facebook

Kanzlerkandidat Martin Schulz empört die Golfszene – Bundesverband Golfanlagen e.V. reagiert mit einem Brief an den SPD-Politiker und wehrt sich gegen die Vorwürfe

04.09.2017 15:28 (Alter: 14 days)

Die deutsche Golf-Community ist entsetzt. Zahlreiche Medien berichteten zuletzt von einem Wahl¬kampfspruch des Kanzlerkandidaten beim Auftakt seiner Wahlkampftour in Bremen.

Schulz hatte mit Blick auf den Die­selskan­dal ge­sagt: „Mich in­ter­es­sie­ren die Golf­fah­rer mehr als die Golf­spie­ler. Die Ar­ro­ganz die­ser Leute ge­fähr­det den Kern der deut­schen In­dus­trie.“

http://www.sueddeutsche.de/politik/spd-kanzlerkandidat-schulz-empoert-die-golfer-1.3640127

In einem Schreiben des Vorstands reagierte der Bundesverband Golfanlagen e.V., wies die Aussage von Schulz zurück und stellte vor allem die Wirtschaftskraft der Golfplatzunternehmer in den Vordergrund.

 

Der Golfmarkt bietet tausenden Menschen einen festen Arbeitsplatz, ob in der Verwaltung,  Golfplatzpflege oder in der Gastronomie. Darüber hinaus profitiert natürlich auch der ortsnahe Einzelhandel vom Betrieb der Golfanlagen und nicht zuletzt stellen Golfanlagen einen wichtigen Teil der regionalen touristischen Infrastruktur dar. Deshalb lud der BVGA-Vorstand Martin Schmid zu einem persönlichen Gespräch ein.