BVGA on Facebook

Benchmark der Woche – Personalkosten pro „Gespielter Runde“

02.10.2017 11:06 (Alter: 15 days)

Wie jedes Jahr haben sich die Verantwortlichen von BVGA-Golfanlagen einer betriebswirtschaftlichen „Potentialanalyse“ unterzogen, um ihr Betriebsergebnis weiter zu optimieren.

Regina Ludwig, BVGA-Expertin, zum Betriebsvergleich von Golfanlagen: „Durch unsere langjährige Praxiserfahrung in der erfolgreichen Führung von Golfanlagen einerseits und unserem Know-how auf der Verbandsseite andererseits, sind wir in der Lage, unseren Golfplatzbetreibern einen einzigartigen und wertvollen Service zu bieten. Wir gewährleisten eine fundierte und vertrauliche Plausibilitätsprüfung der Zahlen, eine detaillierte Auswertung und persönliche Beratung sowie eine Ergebnisoptimierung durch Workshops mit Erfahrungsaustausch. Wir können eine Golfanlage in 300 betriebswirtschaftliche Einzelteile zerlegen und genau feststellen, wo Golfplatzeigentümer Geld verdienen bzw. Geld verlieren“

Eine der wichtigsten Kennzahlen des unternehmerischen BVGA-Betriebsvergleiches für Golfanlagen sind die „Personalkosten pro gespielte Runde“. Diese belaufen sich im Jahr 2016 auf durchschnittlich 21,1 €. Im Vergleich zum Jahr 2015 (17,6 €) sind die Personalkosten pro Runde somit um ca. 19,9 % gestiegen.