Die Internationale Golfanlagen Klassifizierung

VORSPRUNG DURCH QUALITÄT

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

„Qualität“ – Ein Attribut, welches in der heutigen Gesellschaft stark nachgefragt wird und marktübergreifend stetig an Bedeutung gewinnt. Diese Entwicklung bewegte den Bundesverband Golfanlagen e.V. dazu, ein Instrument zu entwickeln, welches Qualität auf Golfanlagen objektiv messbar macht. Die im Jahr 2005 eingeführte geschützte Marke „The International Golf Stars Classification“ bietet neben einer klaren Marktpositionierung, einem transparenten Qualitätsmanagement eine Optimierung der eigenen Marketingstrategie.

 

Die Bewertungskriterien – objektiv und transparent

Der Bewertungskatalog der „International Golf Stars Classification“ setzt sich aus zwei Teilen, den Mindestkriterien und dem eigentlichen Erhebungsbogen, zusammen. Der Erhebungsbogen ist in 12 Metakriterien untergliedert, welche ihrerseits wiederum in mehrere Unterkriterien aufgeteilt sind. Insgesamt besitzt der Erhebungsbogen über 200 verschiedene Bewertungseinheiten. Jede einzelne Sternekategorie (10 Kategorien von 1* bis 5* Superior) stellt somit ihre speziellen Anforderungen an die zu klassifizierende Golfanlage und erfordert von Kategorie zu Kategorie eine höhere Anzahl an Punkten. Es werden hierbei alle Bereiche der Golfanlage nach objektiv messbaren Kriterien durchleuchtet.

 

Festlegung der Richtlinien

Die Fachkommission der „International Golf Stars Classification“ legt die Bewertungskriterien und –modalitäten verbindlich fest und stellt deren internationale Anwendbarkeit sicher. Die Fachkommission tagt in regeläßigen Abständen, um alle Rahmenbedingungen der Marke an die Dynamik des Marktes anzupassen. Somit wird gewährleistet, dass sich die „International Golf Stars Classification“ immer auf dem aktuellsten Stand der Marktentwicklung befindet.

 

Objektivität, Freiwilligkeit und Transparenz

Die „International Golf Stars Classification“ erfolgt auf freiwilliger Basis nach transparenten und objektiv messbaren Kriterien. Jede Golfanlage entscheidet selbst, ob sie klassifiziert werden möchte. Ohne Risiko und Verbindlichkeiten kann jede interessierte Golfanlage ihre individuelle Sternekategorie durch Bearbeitung des Erhebungsbogens im Vorhinein ermitteln und danach ihre Entscheidung bezüglich einer Teilnahme treffen.

 

Wer klassifiziert?

Die Umsetzung und Durchführung der Klassifizierung wird von externen und unabhängigen Prüfern vollzogen, welche über langjährige Erfahrung im Golfgeschäft verfügen und zudem ein vom Bundesverband Golfanlagen e.V. entwickeltes Auswahlverfahren durchschreiten müssen. Auf diesem Weg wird höchste Professionalität und Kompetenz sichergestellt.

 

KLASSIFIZIERUNGSABLAUF

NUR 6 SCHRITTE ZU IHRER KLASSIFIZIERTEN GOLFANLAGE!

Schritt 1: Übermittlung des ausgefüllten Erhebungsbogens sowie der Anmeldung an den Bundesverband Golfanlagen e.V..

 

Schritt 2: Überprüfung des Erhebungsbogens durch den Projektleiter und Weitergabe des Ergebnisses an einen Prüfer.

 

Schritt 3: Vereinbarung eines Vor-Ort-Klassifizierungstermins zwischen Prüfer und Golfanlage, welcher innerhalb eines Zeitfensters von vier Wochen stattfindet.

 

Schritt 4: Durchführung der Klassifizierung am vereinbarten Termin und Übermittlung des offiziellen Ergebnisses an den Bundesverband Golfanlagen e.V..

 

Schritt 5: Zusendung des offiziellen Klassifizierungsschildes sowie der Ehrenurkunde und einer repräsentativen Flagge.

 

Schritt 6: Multi-Mediale Vermarktung der neuen Partneranlage durch den BVGA.

 

Informationsbroschüre_2022

Leitfaden_Erstklassifizierung 

Anmeldeformular_Erstklassifizierung

 

Wenn Sie an einer Neuausrichtung und/oder Optimierung Ihrer Golfplatz-Marketingstrategie interessiert sind, wenden Sie sich bitte an:

Die Kurzplatzsiegel

Ihre Botschaft an die Neugolfer

Um der aktuellen Entwicklung im Golfmarkt gerecht zu werden, hat der Bundesverband Golfanlagen e.V. mit dem Kurzplatzsiegel ein Instrument zur Ansprache der Zielgruppe „Golfeinsteiger“ geschaffen. Die Vergabe dieses Qualitätssiegels dient Golfanlagen mit einem Kurzplatz (3 bis 9 Löcher) zu einer transparenten Ansprache an diese Zielklientel. Die Verantwortlichen von Golfanlagen mit Kurzplätzen haben durch dieses Instrument die Möglichkeit, eine noch klarere Position am Markt einzunehmen. Die Kurzplatzsiegel werden in den Kategorien Gold, Silber und Bronze verliehen und sind durch vorgegebene Mindestpunktzahlen zu erreichen.

 

Leitfaden Kurzplatz

Anmeldeformular_Erstklassifizierung_Kurzplatz

 

Kontakt

Bundesverband Golfanlagen e.V.
Georg-Wimmer-Ring 14
85604 Zorneding bei München
Route planen  

Telefon: 08106 99 54 490
Fax: 08106 99 54 49 99
E-Mail: info (at) bvga.de

Sie finden uns auch bei

Unsere Services

Newsletter 
Mit dem BVGA-Newsletter sind Sie immer informiert. 
Jetzt abonnieren  

Services 
Golfsterne
Hotels auf dem Golfplatz

Webseite durchsuchen