Golf in Bewegung – Vertreter der Initiative beim Fachgespräch mit dem DGV am 24. August 2022

Als Ergebnis der Gespräche mit der DGV-Verbandsführung hatte der Verband mit Schreiben vom 17.03.2022 eine Erklärung abgegeben. Darin heißt es, dass sich der Verband mit von der Initiative aufgeworfenen Fragen und Positionen ernsthaft auseinandersetzt und dazu auch Fragen der datenschutzrechtlich einwandfreien Abbildung aller Prozesse gehören. Er bleibe dazu gern zu angesprochenen Fragen mit den in der Initiative dazu engagierten Fachleuten in einem engen Austausch und ein Fachtreffen sei dazu zur Jahresmitte geplant. Dieses Treffen hat nun stattgefunden. Seitens des DGV waren Vorstand Recht und Services, Alexander Klose und der Bereichsleiter Recht und Services, Dr. Marc Seymer vertreten. Für Golf in Bewegung nahmen equeo CompCor Geschäftsführer Karl Würz und GKMB Geschäftsführer Joachim Geffken an dem sehr konstruktiven und ergebnisorientierten Gespräch teil.
 

Die wichtigsten Gesprächsergebnisse in der Übersicht:
 

  • Die vom Arbeitskreis Recht angemahnte Anpassung der Aufnahme- und Mitgliedschaftsrichtlinien (AMR) an das WHS ist zwischenzeitlich erfolgt und steht den DGV Mitgliedern zur Verfügung. Es bestand Einvernehmen darüber, dass die Umsetzung bei den DGV Mitgliedern – sofern dies noch nicht erfolgt ist – alsbald erfolgen muss. Da es dazu teilweise bei den DGV Mitgliedern der Beschlussfassung in deren Mitgliederversammlungen bedarf, sollen die Anforderungen an die DGV Mitglieder rechtzeitig vor Beginn der Versammlungssaison noch einmal kommuniziert werden. Herr Würz und Herr Geffken erklärten sich bereit, bei der Kommunikation in geeigneter Form zu unterstützen.
  • Die rechtlichen Rahmenbedingungen der das WHS System begleitenden Datentransfers der handicaprelevanten Spielergebnisse zwischen nationalen WHS Servern innerhalb der EU sind in den neuen AMR berücksichtigt. Der DGV sieht vor der praktischen Umsetzung möglicher weltweiter Datentransfers noch beträchtlichen Klärungsbedarf und erwartet aus technischen, kapazitiven und datenschutzrechtlichen Erwägungen keine zeitnahe Umsetzung solcher Datentransfers.
  • Der von Herrn Würz dargestellte Überarbeitungsbedarf der Datenschutz-Vorlagen im DGV Serviceportal (Aktualisierung) wurde vom DGV bestätigt. Die Bereitschaft von Herrn Würz, die aktuellen Vorlagen seines Unternehmens kostenlos bereitzustellen, wurde begrüßt.
  • Die vom Arbeitskreis Recht angenommene marktbeherrschende Stellung des DGV (im Sinne der Definition des Wettbewerbs- und Kartellrechts) wird vom Verband in bestimmten, allerdings wenigen, Marktbereichen ähnlichgesehen. Herr Klose legte dar, dass die vom Arbeitskreis angeregte Orientierung an den FRAND-Kriterien (Fair, Reasonable and non Discriminatory) insoweit angemessen Berücksichtigung findet.

 

 

Status in den anderen Aktionsfeldern

Neben der Rechtsthemen wurde der Status in den anderen Aktionsfeldern erörtert und die jeweiligen Einschätzungen in einem sachorientierten Gedankenaustausch abgeglichen:
 

  • Die zugesagten Verbesserungen der lokal verfügbaren Funktionen für die Anwendung der Handicap-Regeln (Handicap History Sheet und Scoring Record) ist in der konzeptionellen Umsetzung. Die Abstimmung der Entwicklungsplanung mit den CVS Herstellern hat sich pandemie- und ressourcenbedingt verzögert und soll jetzt möglichst im September 2022 erfolgen. Der kürzer gewordenen Zeit für entsprechende Programmanpassungen soll dadurch Rechnung getragen werden, dass der Fokus auf die Umsetzung der zugesagten Änderungen liegen soll und sonstige Anforderungen an die Software-Entwickler für die kommende Saison eher geringgehalten werden.
  • Das durch die Zentralisierung der Handicap-Berechnung entstandene erhöhte Anfrageaufkommen bei turnier- und handicaprelevanten Themen wird aufgrund der jetzt verfügbaren Ressourcen und vieler Verbesserungsmaßnahmen laut Herrn Klose mittlerweile im Tagesgeschäft zügig abgearbeitet.
  • Auch für den Austausch mit den CVS-Anbietern sind personelle Ressourcen erweitert worden. Das von den Anbietern angeregte Ticketsystem zur Dokumentation und Nachverfolgung der offenen Fragen soll für die unterschiedlichen Zielgruppen und Berechtigungen eingerichtet werden und idealerweise (prioritätenabhängig) noch in 2022 verfügbar sein.
  • Die bei Ligawettspielen aufgetretenen Serviceausfälle beim Livescoring bzw. bei der Ergebnisübermittlung sind noch zu verbessern. Die Resilienz der Infrastruktur bei gezielten Cyberattacken ist verbessert worden.

 

Unsere Anregung, Ligaergebnisse seitens des DGV mit einer werbefreien API für seine Mitglieder und deren Webseiten bereitzustellen, wurde zur Prüfung aufgenommen.

 

 

Kontakt

Bundesverband Golfanlagen e.V.
Georg-Wimmer-Ring 14
85604 Zorneding bei München
Route planen  

Telefon: 08106 99 54 490
Fax: 08106 99 54 49 99
E-Mail: info (at) bvga.de

Sie finden uns auch bei

Unsere Services

Newsletter 
Mit dem BVGA-Newsletter sind Sie immer informiert. 
Jetzt abonnieren  

Services 
Golfsterne
Hotels auf dem Golfplatz

Webseite durchsuchen