Neustart für Events mit digitaler Planungssoftware

Großveranstaltungen sind mit placeit und einem innovativen Zonenkonzept auch in 2020 plan- und durchführbar.

Mit 1.000 Teilnehmenden geht das Traditionsrennen Arosa ClassicCar an den Start. Die Basis für die Genehmigung wurde auch durch ein stringentes Schutzkonzept gelegt. Die digitale Lösung von placeit, einer Planungssoftware der kippdata informationstechnologie GmbH aus Bonn, bildet dabei die Basis für die Durchführung.

„Zunächst waren wir uns nicht sicher, ob unsere Veranstaltung in diesem Jahr noch stattfinden kann“, erklärt Patrick Kiener, Projektleiter der Arosa ClassicCar. „Dank eines stringenten Schutzkonzepts und placeit, das die Zuschauerströme und Verkehrsflüsse digital abbildet, konnte die Genehmigung schnell erteilt werden.“ Mit den kartenbasierten Detailplänen lassen sich die Besucher live und präzise über ein Tracking lenken, ohne dass das Veranstaltungserlebnis gestört wird. Ob in Hallen oder bei Outdoorveranstaltungen, in Straßen und Plätzen – das Veranstaltungsgelände wird in Echtzeit mit den aktuellen Kapazitäten in placeit abgebildet. Zonen, Zählen, zeitliches Merken: Mit Hilfe von Livedaten können Zuschauerströme ohne Zäune und Absperrungen kontrolliert werden.

Für den Ernstfall ist der Veranstalter ebenfalls mit placeit gerüstet: Im Falle eines Infektionsgeschehens während der Veranstaltung kann den Behörden schnell und effizient ein Verfahren an die Hand gegeben werden, um die möglichen Kontaktpersonen zu benachrichtigen. Beispielsweise kann ein niederschwelliges Vorgehen angewendet werden, welches nicht die Erhebung von Personendaten erfordert. Durch die Zonenbildung und den Einsatz von RFID-Technik kann die Anzahl der Kontaktpersonen gezielt eingegrenzt werden:

Es müssen nur die Personen ermittelt und nachverfolgt werden, die zur fraglichen Zeit in der fraglichen Zone waren. Placeit kommt für alle Veranstaltungsformate und unterschiedlichen Locations in Frage. „Benötigt werden für eine technische Umsetzung nur die placeit-Instanz, die RFID-Antennen sowie Transponder, die an die Zuschauer oder Gäste ausgegeben werden. RFID-Antennen können tageweise ausgeliehen werden, so dass sich auch der Aufwand für kleinere Veranstaltungen lohnt“, so Sven Maurmann, Geschäftsführer der kippdata informationstechnologie GmbH.

Seit 1998 ist kippdata informationstechnologie führend in der innovativen Nutzung von Web-Technologien. In den vergangenen zwanzig Jahren hat kippdata seinen Kunden maßgeschneiderte E-Commerce-, Portal- und Geoinformationslösungen bereitgestellt. Mit dem Produkt placeit geht kippdata wieder neue Wege und stellt ein modernes innovatives Produkt für Planung, Organisation und Kommunikation von Veranstaltungen vor, mit dem die Digitalisierung in diesem Bereich ohne technische Vorkenntnisse gelingt.

Mehr Informationen erhalten Sie unter folgenden Kontaktdaten:

kippdata informationstechnologie GmbH

Ansprechpartner: Sven Maurmann
Tel. 0228 / 98 54 90
E-Mail: info@kippdata.de
www.placeit.de

Kontakt

Bundesverband Golfanlagen e.V.
Georg-Wimmer-Ring 14
85604 Zorneding bei München
Route planen  

Telefon: 08106 99 54 490
Fax: 08106 99 54 49 99
E-Mail: info (at) bvga.de

Sie finden uns auch bei

Unsere Services

Newsletter 
Mit dem BVGA-Newsletter sind Sie immer informiert. 
Jetzt abonnieren  

Services 
Golfsterne
Hotels auf dem Golfplatz

Webseite durchsuchen